Schreibwerkstatt, Advents-ABC

Am ersten Adventssonntag / Bin ich hier, in der Schreibwerkstatt / Christliches Ambiente, wir / Dürfen unseren Gedanken freien Lauf lassen. / Erinnerungen werden ausgetauscht, /Fertige Texte verlesen. / Großartiges entsteht hier. / Hefte füllen sich. Wir wagen einen Blick / Ins Innere, in unsere Vergangenheit. /Jeder schreibt und schreibt und schreibt. /Kindheitsträume werden wahr. Gelebtes Leben entfaltet sich neu. / Mutig wird formuliert. /Niemand geht mit leeren Händen nach Hause. / Oft staunen wir über uns selbst, denn wir / Produzieren wirklich Gutes. Unsere /Quelle beginnt zu sprudeln. / Romane reimen müssen wir nicht, / Sondern knapp präzisieren. Manchmal fließen /Tränen, weil lang  / Unterdrücktes ans Licht will. /  Vielleicht schreiben wir zu Hause weiter, / Wenn wir uns nicht von / X-beliebigen Beschäftigungen ablenken lassen. Selbst von einem / Y darf man sich nicht aus der Adventsruhe bringen lassen. / Zum Glück gibt es Mechthilds Schreibwerkstatt.  Birgit aus Nürnberg